1. FC Magdeburg WebApp v2.0
09.11.2020 Volksstimme

Lichtblick: FCM gewinnt gegen Bayern II

Der 1. FC Magdeburg hat gegen Bayern München II in der 3. Liga einen wichtigen Sieg eingefahren.

Magdeburg l Zwei Halbzeiten, zwei Gesichter: Der 1. FC Magdeburg hat am Samstag gegen Bayern München II wichtige drei Punkte geholt. Doch danach sah es zunächst überhaupt nicht aus. Die erste Halbzeit war an Harmlosigkeit kaum zu überbieten, keine einzige gefährliche Torchance erarbeitete sich der Club. Nach dem Seitenwechsel folgte ein deutlich engagierterer Auftritt, der letztlich den 2:1 (0:0)-Sieg besiegelte.

Chancen für die Bayern

Strafraumszenen gab es aber zunächst wie gesagt nur für die Bayern: Nach 8. Minuten musste Torhüter Morten Behrens erstmals nach Hereingabe von Leon Dajaku eingreifen, denn Nicolas Kühn hatte den Ball per Direktabnahme aufs Tor gebracht. Ein Freistoß von Jann-Fiete Arp (22.) ging über die FCM-Mauer, aber rechts am Tor vorbei. Und nach einer Ecke (42.) setzte Timo Kern seinen Kopfball wieder am Tor vorbei. Der FCM dagegen stand tief, versuchte, mit langen Bällen gefährlich zu werden, doch das brachte die Bayern nicht in Bedrängnis.

FCM trifft zweimal

Kurz nach Wiederanpfiff ging es dann aber überraschend schnell: Maximilian Franzke zeigte ein schönes Solo über die linke Seite, dribbelte bis in den Strafraum und schloss auch selbst ab: 1:0 (48.)! Zwar hatte Bayern-Spieler Nicolas Kühn den Ausgleich auf dem Fuß (59.), doch es war erneut der FCM, der ein Tor bejubeln durfte. In der 60. Minute legte sich nämlich Raphael Obermair erneut über die linke Seite den Ball zurecht, Verteidiger Dennis Waidner musste abreißen lassen, es folgte das 2:0. Der FCM war jetzt couragierter, die Mannschaft presste gemeinsam deutlich höher gegen den Ball und lauerte auf Konter. Sliskovic war es zum Beispiel, der in der 73. Minute seine Möglichkeit gegen den rechten Pfosten setzte.

Elfmeter für die Münchner

Die Magdeburger hatten eigentlich alles im Griff - bis Dominik Ernst im eigenen Strafraum Arp zu Fall brachte und Schiedsrichter Florian Exner auf den Elfmeterpunkt zeigte. Timo Kern erzielte so den Anschlusstreffer für die Bayern (1:2/80.). Nach einer weiteren Schrecksekunde - Verteidiger Jamie Lawrence kam nach einem Eckball unbedrängt zum Kopfball - ist die Partie vorbei. Der FCM feierte seinen zweiten Heimsieg.